kopfzeile

Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei
"St. Bonifatius" in Erfurt-Hochheim!
 


+++ Ab 01. 08. 2020 ist Herr Pfarrer Wolfgang Hunold aus Erfurt-Melchendorf für die Pfarrgemeinde „St. Bonifatius“ zuständig. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! +++ Telefon: 0361/416269 +++ Anschrift: Kath. Pfarramt St. Nikolaus, Schulzenweg 5, 99097 Erfurt. In allen Anliegen wenden Sie sich bitte an Herrn Pfarrer Hunold. Vielen Dank! +++ „St. Bonifatius“ Erfurt-Hochheim +++ Schöne Sommerferien! +++ +++


 links1  mitte  rechts
Pfarrei "St. Bonifatius"
Erfurt-Hochheim
Kirchort "St. Raphael"
Nesse-Apfelstädt OT Neudietendorf
Kirchort "St. Elisabeth"
Erfurt-Bischleben

 

 

Jugendkongress 5.11 - 7.11.2021

Jugendkongress 5.11. - 7.11.21

jetzt lesen

Impuls August

Liebe Schwestern und Brüder,
die Missionare erzählen eine Geschichte, die einmal irgendwo in Afrika während einer wissenschaftlichen Expedition passiert ist. Einheimische Träger haben einer Gruppe von Wissenschaftlern beim Tragen ihres Gepäcks mit großem Ei-fer geholfen. Jeden Tag legten sie die vorgeschriebene Strecke ohne große An-strengung zurück.
Aber eines Morgens weigerten sich die Einheimischen, weiter zu gehen, und es gab keine Möglichkeit, sie dazu zu überreden. Sie erklärten sehr hartnäckig: „Seit einigen Tagen laufen wir mit voller Kraft, aber unsere Seelen können nicht mehr mit-halten. Jetzt müssen wir warten, bis sie uns einholen.“
Könnten nicht auch viele von uns unsere eigene Erfahrung mit diesem einen Satz beschrei-ben?... Viele Aufgaben, die sich aus der täglichen Sorge um geliebte Menschen ergeben; dazu ein anspruchsvoller Chef und viele unerledigte Aufgaben in der Arbeit und auch zu Hause; für andere ist das vielleicht sogar der Wunsch nach einer Beförderung – nach noch mehr Aner-kennung in den Augen der anderen, was noch mehr Arbeit mit sich bringt; so viel Lernen in der Schule oder an der Uni; und das ständige Gefühl, als ob alles in meinem Leben nur von mir selbst abhängt ...
Wie viele von uns, erleben diese tägliche Hektik des Lebens und fühlen sich wie in einem Hamsterrad. Wir rennen voller Kraft und verlieren dabei uns selbst …
Ich denke, dass diese schwierige Erfahrung uns vor allem Demut lehrt – dass wir keine Super-menschen sind! Unser Leben ist zerbrechlich und unsere Kraft ist begrenzt. Wir bedürfen auch der Ruhe!
Kurz vor dem Beginn der Sommerferien – am 16. Sonntag im Jahreskreis – hat uns daran ein Fragment vom Markusevangelium erinnert (Mk 6,30-34). Die Jünger waren gerade von ihrer Evangelisationsarbeit zurückgekehrt und schon hatten sie keine Zeit mehr zum Essen, weil sich so viele Menschen um sie versammelt hatten. Und Jesus sagte zu ihnen: „Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus!“
Jesus sieht ihre Müdigkeit, und deswegen wendet Er sich ihnen mit dieser einfachen Geste der Liebe zu. Er möchte, dass sie ganz für sich etwas Zeit haben.
Und auf dieselbe Weise sieht Jesus auch uns an. Am wichtigsten ist für Ihn immer die Person, Du – Schwester und Bruder! Du bist für ihn viel wichtiger als deine Erfolge, als dein Schul-zeugnis, als die Ergebnisse deiner Arbeit. Was für Ihn zählt, ist vor allem das, wie du dich fühlst. An mehr als dem, was du tust, ist Er daran interessiert, wer du bist!
Aber es ist nicht genug zu sagen, dass Jesus uns und unsere menschlichen Bedürfnisse ver-steht. Er lehrt uns auch, wie wir wirklich ruhen sollen.
Im o.g. Fragment des Markusevangeliums sagt Jesus genau Folgendes: Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus ...
Nur körperliche Ruhe ist nicht genug. Wir brauchen auch solche Momente, in denen wir allein mit Gott sind, um uns selbst und unsere wahren Wünsche und Bedürfnisse in Gottes Stille zu hören.
Liebe Schwestern und Brüder, in dieser Urlaubszeit wünsche ich Euch allen den Mut, aus der Hektik des Alltags auszusteigen und Zeit für Ruhe zu finden, das heißt, die Zeit für Gott und für die Nächsten. Denn nur auf diese Weise kann man wirklich auch Zeit für sich selbst finden.
Schwestern und Brüder, geht mit Jesus an einen einsamen Ort und ruht ein wenig aus!
Ich grüße Euch alle und wünsche Euch eine gute körperliche und seelische Erholung!
Kaplan Matthäus Kandzia

PDF Download

Pfarrbrief Digital

jetzt lesen

Gemeindefahrt „St. Nikolaus auf Tour“

jetzt lesen

Pfarrei "St. Bonifatius" 

Ab 01. 08. 2020 ist Herr Pfarrer Wolfgang Hunold aus Erfurt-Melchendorf  für die Pfarrgemeinde „St. Bonifatius“ zuständig.

Die E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0361/416269
Anschrift: Kath. Pfarramt St. Nikolaus, Schulzenweg 5, 99097 Erfurt

In allen Anliegen wenden Sie sich bitte an Herrn Pfarrer Hunold.

Corona Schutzkonzept 

Das  gültige Corona Schutzkonzept
finden Sie
 hier

Anmeldung zum Gottestdienst

Aufgrund des Schutzkonzeptes (siehe Schaukasten bzw. Website) können max. 27 Teilnehmer an der Veranstaltung teilnehmen. Wir bitten um ihr Verständnis falls sie an ihrem Wunschtermin keinen freien Platz mehr bekommen sollten und würden wir uns sehr freuen wenn sie alternativ einen Werktagsgottesdienst besuchen können.
hier erfahren Sie wie Sie sich anmelden können


Kollekten Portal

Wegen der Corona-Krise kann derzeit
nur eingeschränkt Gottesdienst mit
Gläubigen in unserer Gemeinde gefeiert
werden. Damit entfällt auch für viele
die Möglichkeit zur Sonntagskollekte.
Hier können Sie "
St. Bonifatius"
online mit IHRER
Spende
unterstützen! DANKE!

"St. Bonifatius" Spendenportal
 

 Ein Gebet in der Coronakrise

finden Sie Hier  

 

Schaukasten 1Aktuelle Gottesdienstordnung hier

In unserem Internetauftritt  finden Sie den „Digitalen Schaukasten“ der Pfarrei St. Bonifatius.

Klicken Sie auf den entsprechenden Menüpunkt. Die Pläne können Sie ausdrucken.

Dort finden Sie:

Vermeldungen

20.09 - 26.09.2021

Aktuelles

Kummelkreuz in Kornhochheim

Kummelkreuz Plakat 2021

Einladung zur Feierstunde jetzt lesen

Vorstellung unserer Gremien-St. Nikolaus Erfurt

jetzt lesen

FERnSEHGOTTESDIENSTE
UND WEITERE MEDIEN

Es können die  Fernseh-, Rundfunk- und
Internetgottesdienste mitgefeiert werden.
Eine Übersicht aller Internetübertragungen
findet sich bei katholisch.de.
Im ZDF kommt jeden Sonntag
um 9.30 Uhr ein Gottesdienst
Die Fernseh- und Hörfunkgottesdienste
der ARD finden sich hier.
Die Programmlisten von
K-TV finden Sie hier
und von EWTN hier.
Abschließend auch der Link
zum Domradio Köln hier.